Unter dem Motto „Ufer frei!“ veranstaltet die Bürgerinitiative Schöneweider Ufer am 13. Juli eine Schwimm-Demo . Mit dieser Aktion fordern die Initiatoren mit Unterstützung vom Schöne Vibes Kollektiv, den Berliner Bürgerplattformen, der Buchhandlung am Königsplatz, dem Werk 116 und der Kiezkasse Oberschöneweide einen durchgängigen Uferweg entlang der Spree in Schöneweide.

„Das Ufer der Spree ist ein Naherholungsgebiet für alle. Doch durch den fehlenden Uferweg ist es für viele Menschen nicht zugänglich“, kritisiert Michael Kleineberg, Sprecher der Bürgerinitiative Schöneweider Ufer. „Mit unserer Schwimm-Demo wollen wir auf dieses Problem aufmerksam machen und für ein freies Ufer in Schöneweide kämpfen.“

Mitmachen und Unterstützen

Die Teilnahme an der Schwimm-Demo ist kostenlos und offen für alle. Schwimmer können sich unter https://www.bullsheet.de/S/index.p27km4P8Zfq7  anmhp?k=Schwimm-Demo_Ufer_frei_Von_der_HTW_zum_Kaisersteg_Telden.

Helfer an Land, die zum Beispiel beim Abbau der Strecke oder der Betreuung der Teilnehmer unterstützen können, sind ebenfalls willkommen und melden sich bitte unter https://www.bullsheet.de/S/index.php?k=Schwimm-Demo_Helfer_Liste_sxq6kzTTWTtp&r=42564

Ufer frei! Schwimm-Demo 2023 am Schöneweider Ufer

 

 

 

 

 

 

 

Fotos auf dieser Seite: Sven Bock