Navigation: :Startseite<--Unterstützen

Organisiertes Geld: eine wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit

Eine Bürgerplattform braucht organisierte Menschen und organisiertes Geld (Saatgeld). Um als gleichberechtigte Partner in Verhandlungen mit Politik und Verwaltung auftreten zu können, legen die Bürgerplattformen großen Wert auf Selbstständigkeit im Handeln und eine finanzielle Unabhängigkeit von staatlicher Förderung. Deshalb decken die Bürgerplattformen ihre Ausgaben durch eigene Beiträge der Mitgliedsgruppen, Unternehmensspenden und Stiftungs- und Projektgelder. Die meiste Arbeit ist ehrenamtlich und wird von professionellen (hauptamlichen) Community Organizer*innen koordiniert. Sie spüren die vereinzelten Organisationen auf und öffnen sie wechselseitig füreinander. Nachdem diese ersten Schritte getan sind, begleiten die Community Organizer*innen weiterhin die Kampagnen und Themen der Bürgerplattform.

Die meisten Bürgerplattformen in Deutschland haben dazu ein Budget zwischen 80.000 und 100.000 Euro im Jahr.

Ein Unterstützerkreis für jede Bürgerplattform

Ein wesentlicher Teil der Arbeit einer Bürgerplattform wird von einem Unterstützer*innenkreis finanziert, der idealerweise aus 10 oder mehr Unternehmen, Stiftungen und Förderer*innen besteht. Der Unterstützerkreis ist bereit, in die Selbstwirksamkeit von starken Bürgerinnen und Bürgern zu investieren. Damit leistet der Unterstützerkreis seinen Beitrag für eine starke Zivilgesellschaft in Ihrer Stadt und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Die Unterstützer*innen treffen sich regelmäßig zum Austausch, werden zu den Aktionen der Bürgerplattformen eingeladen und bringen relevante Ressourcen mit ein. Mit dem Aufbau enger kooperativer Beziehungen zwischen Bürgern und Wirtschaftsunternehmen ist eine ganz neue Art von bürgerschaftlichem Engagement von Unternehmen entstanden.

Die Beiträge der Unterstützer*innen sind Spenden und kein Sponsoring. Die Spender*innen treffen keine inhaltlichen Entscheidungen. Sie stärken die Bürgerplattform als Handlungsfähiges Wir und unterstützen mit ihrem unternehmerisches Knowhow, hilfreichen Wirtschaftskontakten und bei politischen Verhandlungen.

Auch Sie können uns unterstützen:
Kontoinhaber: DICO Gesellschaft für Community Organizing gGmbH
IBAN: DE60 1009 0000 2429 4660 00
BIC: BEVODEBB
Verwendungszweck: Spende

Hier können Sie direkt über PayPal spenden:


Einige unserer Unterstützer

Josef Schäfers
Josef SchäfersReferent für Gemeindepastoral im Stadtdekanat Köln
Unter dem Leitwort des alttestamentlichen Propheten Jeremias „Suchet der Stadt Bestes“ (Jer 29,7) setzt sich die Katholische Stadtkirche für das Recht auf Wohnen und Gleichberechtigung im Freizeitbereich ein: Suchet das Wohl der Stadt, in die ich euch weggeführt habe, und betet für sie zum HERRN; denn in ihrem Wohl liegt euer Wohl! (JER 29, 7)